Freie Demokraten FDP Duisburg-Mitte

Der FDP-Ortsverband Duisburg-Mitte

Organisation und Eingliederung in das Partei- und Stadtgefüge

Organisationstruktur der Duisburger FDP

Ein Ortsverband ist die unterste Organisationseinheit der Freien Demokratischen Partei (FDP). Zusammen mit drei weiteren Ortsverbänden (Duisburg-Nord, -Süd und -West) bildet der Ortsverband Duisburg-Mitte den organisatorischen Unterbau des FDP-Kreisverbandes Duisburg.

Mitglieder

Dem Ortsverband Mitte gehören grundsätzlich die Mitglieder der FDP an, die im Stadtbezirk Mitte der Stadt Duisburg ihren Wohnsitz haben. Die Grenzen des Stadtbezirkes Duisburg-Mitte stellen zugleich die Grenzen des Ortsverbandsgebietes dar. Somit umfasst der Ortsverband Mitte die folgenden Duisburger Stadtteile: Altstadt, Dellviertel, Duissern, Hochfeld, Kaßlerfeld, Neudorf-Nord, Neudorf-Süd, Neuenkamp und Wanheimerort.

Organe des Ortsverbands

Der Ortsverband Mitte besitzt zwei Vereinsorgane: Ortsparteitag und Ortsvorstand.

Der Ortsparteitag ist satzungsgemäß das oberste Organ des Ortsverbandes und findet alljährlich mindestens einmal (sog. ordentlicher Ortsparteitag) statt. Jedes Ortsverbandsmitglied hat hier die Möglichkeit am Geschäftsbericht, dem finanziellen sowie politischen Rechenschaftsbericht des Ortsvorstandes teilzuhaben und Anträge zu stellen. Ortsparteitage werden generell öffentlich abgehalten. Vor jeder Kommunalwahl entscheidet der Ortsparteitag in geheimer Abstimmung über die Aufstellung der Liste für die Bezirksvertretung Duisburg-Mitte. Zu jedem Ortsparteitag wird ein Protokoll angefertigt.

Der Ortsvorstand wird alle zwei Jahre vom Ortsparteitag gewählt. Er besteht aus dem Ortsvorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schatzmeister sowie je einem von den FDP-Mitgliedern im Rat der Stadt Duisburg und einem von den FDP-Mitgliedern in der Bezirksvertretung Mitte zu benennenden Beauftragten. Der Ortsvorstand führt die laufenden Geschäfte des Ortsverbandes. Seine Sitzungen werden ebenfalls protokolliert.

Unsere Satzung vom 08.01.2010